APPLAUS - Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten 2018

Finanzielle Unterstützung und öffentliche Aufmerksamkeit für Clubbetreiber*innen

Mit dem Musikpreis „APPLAUS – Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“ prämiert die Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters Clubbetreiber*innen und Veranstalter*innen für ihre herausragenden Livemusikprogramme.

 

Mit ihren Konzerten prägen und bereichern die Musikclubs unser Kulturleben, sowohl in den Metropolen als auch im ländlichen Raum. Neben der konkreten finanziellen Unterstützung schafft der Programmpreis mehr öffentliche Aufmerksamkeit für die Belange der Programmmacher*innen und ihre Konzertangebote. Diese kulturellen Einrichtungen stehen für eine außergewöhnliche Qualität und Programmatik des deutschen Musiklebens von Pop bis Jazz.

 

Die Initiative Musik realisiert den Spielstättenprogrammpreis seit 2013 unter Einbeziehung der Bundeskonferenz Jazz und der Live Musik Kommission - Verband der Musikspielstätten in Deutschland e.V.

APPLAUS 2018

Alle Preisträger APPLAUS 2018

APPLAUS 2018 - AUSZEICHNUNGEN

WIR GRATULIEREN!

SPIELSTÄTTEN DES JAHRES

  • Institut fuer Zukunft (IfZ) in Leipzig (Kategorie I)
  • LOCH in Wuppertal (Kategorie II)
  • Halle424 in Hamburg (Kategorie III)

 

PREIS FÜR GLEICHSTELLUNG

  • Institut fuer Zukunft (IfZ) in Leipzig 
  • LOCH in Wuppertal

 

PREIS FÜR BESTES PROGRAMM IM LÄNDLICHEN RAUM

  • saxstall in Pohrsdorf

 

SONDERPREISE DER JURY 

  • Green Club Index der Green Music Initiative
  • „Eine Million gegen Rechts!“ vom Büro für Offensivkultur 

 

 

PREISTRÄGER KATEGORIE I

Spielstätten, die im Jahr 2017 ein kulturell herausragendes Programm mit mindestens 104 Konzerten im Jahr angeboten haben, erhalten eine Urkunde sowie 40.000 EUR Förderung. 

  • Altes Spital, Viechtach, Bayern
  • b flat, Berlin
  • Badehaus, Berlin
  • Bunker Ulmenwall, Bielefeld, Nordrhein-Westfalen
  • Cafe Central Weinheim, Weinheim, Baden-Württemberg
  • Cafe Glocksee,Hannover, Niedersachsen
  • Cafe Museum Passau, Bayern
  • Chemiefabrik Dresden, Sachsen
  • Club Bahnhof Ehrenfeld / YUCA, Köln,  Nordrhein-Westfalen
  • Colos-Saal, Aschaffenburg, Bayern
  • Hafenklang, Hamburg
  • Horns Erben, Leipzig, Sachsen
  • Institut fuer Zukunft, Leipzig, Sachsen
  • Jazz Club A-Trane, Berlin
  • Jazzhaus Freiburg, Baden-Württemberg
  • Jazzkeller Frankfurt, Hessen
  • Jazzkeller Krefeld, Nordrhein-Westfalen
  • Kunstfabrik Schlot, Berlin
  • Motorschiff Stubnitz, Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
  • Museumskeller Erfurt, Thüringen
  • Objekt 5, Halle, Sachsen-Anhalt
  • saxstall Pohrsdorf, Tharandt OT Pohrsdorf, Sachsen
  • Sonic Ballroom, Köln, Nordrhein-Westfalen
  • Steinbruch, Duisburg, Nordrhein-Westfalen
  • Theaterstübchen Kassel, Hessen
  • Zig Zag Jazz Club, Berlin 

PREISTRÄGER KATEGORIE II

Spielstätten, die im Jahr 2017 ein kulturell herausragendes Programm mit mindestens 52 Konzerten im Jahr angeboten haben, erhalten eine Urkunde sowie 20.000 EUR Förderung. 

 

  • Club Bastion, Kirchheim unter Teck, Baden-Württemberg
  • Feinkost Lampe, Hannover, Niedersachsen
  • Hafen 2, Offenbach, Hessen
  • Jazz Club Minden, Nordrhein-Westfalen
  • Jazzclub Augsburg, Bayern
  • Jazzclub Bamberg, Bayern
  • Jazzclub Hannover, Niedersachsen
  • Jazzclub Regensburg, Bayern
  • Jazz-Schmiede Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
  • Kaiserkeller Detmold, Nordrhein-Westfalen
  • Konzerte im C.Keller, Weimar, Thüringen
  • Kulturwerkstatt Disharmonie, Schweinfurt, Bayern
  • Live im CVJM, Lübeck, Schleswig-Holstein
  • LOCH, Wuppertal, Nordrhein-Westfalen
  • M.A.U. Club, Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
  • P8 – Panorama, Karlsruhe, Baden-Württemberg
  • Sendesaal Bremen
  • Substanz, Osnabrück, Niedersachsen
  • Tonhalle Hannover, Niedersachsen
  • UT Connewitz, Leipzig, Sachsen

PREISTRÄGER KATEGORIE III

Spielstätten und Veranstalter*innen von Livemusikprogrammen, die im Jahr 2017 innerhalb fester Programmreihen mindestens 10 Livemusikveranstaltungen durchführten, erhalten eine Urkunde sowie 7.500 EUR Förderung.

 

  • ACHTER (früher „Jazz im Rudersport“), Wiesbaden, Hessen
  • Alte Brauerei, Annaberg-Buchholz, Sachsen
  • Club Manufaktur, Schorndorf, Baden-Württemberg
  • club w71, Weikersheim, Baden-Württemberg
  • Comment Dire, Bonn, Nordrhein-Westfalen
  • Die Sünde, Weiden in der Oberpfalz, Bayern
  • Dumont, Aachen, Nordrhein-Westfalen
  • FatJazz urban exchange, Hamburg
  • Freiraum, Köln, Nordrhein-Westfalen
  • Glashaus, Bayreuth, Bayern
  • Guten-Morgen-Eberswalde, Brandenburg
  • Halle424 im Oberhafen, Hamburg
  • Handiclapped-Kultur Barrierefrei, Berlin
  • Hauskonzerte, München, Bayern
  • HoRsT, Frankfurt am Main, Hessen
  • In Situ Art Society, Bonn, Nordrhein-Westfalen
  • Jazz am Bahnhof, Kalchreuth, Bayern
  • Jazz am Schießberg, Calw, Baden-Württemberg
  • jazz and beyond/ Münchner Künstlerhaus, München, Bayern
  • Jazz in der Stadt, Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz
  • Jazz Initiative Frankfurt am Main e.V., Frankfurt am Main, Hessen
  • Jazz Montez, Frankfurt am Main, Hessen
  • Jazz+, München, Bayern
  • Jazzclub Biberach, Baden-Württemberg
  • Jazzclub Heidelberg, Baden-Württemberg
  • Jazzclub Ilmenau, Thüringen
  • Jazzclub Karlsruhe, Baden-Württemberg
  • Jazzclub Leipzig, Sachsen
  • Jazzclub Singen, Singen, Baden-Württemberg
  • Jazzforum Bayreuth, Bayern
  • jazzGAP, Garmisch-Partenkirchen, Bayern
  • Jazzinitiative Mainz, Rheinland-Pfalz
  • Jazzkeller 69 e.V. für „Jazzszene Berlin“, Berlin
  • Jazzkongress, Freiburg, Baden-Württemberg
  • Jazzwerkstatt, Berlin
  • Jugendcafe Zwiesel, Bayern
  • KIT Water Music, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
  • Klever Jazzfreunde, Kleve, Nordrhein-Westfalen
  • Komma - Jugend und Kultur in Esslingen, Träger: Kreisjugendring Esslingen e.V., Esslingen, Baden-Württemberg
  • Kreativquartier Ruhrort, Duisburg, Nordrhein-Westfalen
  • Kultur im Esel, Einbeck, Niedersachsen
  • New and Used, Bremen
  • ORT, Wuppertal, Nordrhein-Westfalen
  • Philleicht Jazz, Ladenburg, Baden-Württemberg
  • Real Live Jazz, Köln, Nordrhein-Westfalen
  • Side-Ways Series, Berlin
  • Verein zur Förderung des zeitgenössischen Jazz in Darmstadt, Hessen
  • WirGarten Erfurt, Thüringen

 

 

Termine APPLAUS 2018

Bewerbungsverfahren

Das Antragsverfahren ist beendet! Wir bedanken uns für 323 Bewerbungen aus allen 16 Bundesländern. 

 

Preisverleihung

14. November 2018, 19 Uhr

Rosengarten, Rosengartenplatz 2, 68161 Mannheim 

 

Die feierliche Preisverleihung bei der erneut zwischen 80 und 100 Spielstättenbetreiber*innen und Veranstalter*innen auszeichnet werden, wird finanziell durch das Ministerium für Wissenschaft und Kunst in Baden-Württemberg, vertreten durch Staatssekretärin Petra Olschowski, und die Stadt Mannheim, vertreten durch Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz, unterstützt.

Mitglieder der Jury APPLAUS 2018

  • Prof. Dieter Gorny, Aufsichtsratvorsitzender Initiative Musik, Vorsitzender der Jury
  • Jonas Pirzer, Musiker und Kulturmanager
  • Peter Harasim, Concertbüro Franken, Hirsch Nürnberg
  • Terry Krug, Vorstandsmitglied der Clubstiftung (Stiftung zur Stärkung privater Musikbühnen Hamburg)
  • Julia Hülsmann, Musikerin
  • Michaela Schneider, Geschäftsführerin Allgäu Concerts
  • Dieter Schubert, Geschäftsführender Gesellschafter a.s.s. concerts & promotion
  • Reiner Michalke, Programmchef Stadtgarten Köln
  • Constanze Schliebs, Künstleragentur AsiaNetwork
Jury, APPLAUS 2018; Foto: Stefanie Kulisch

PRESSEMAPPE & BROSCHÜRE PREISTRÄGER*INNEN
APPLAUS 2018


INHALT

  • Grußworte der Gastgeber*innen und Fachpartner*innen:
    • Prof. Monika Grütters (Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien)
    • Prof. Dieter Gorny (Aufsichtsratsvorsitzender der Initiative Musik, Vorsitzender der APPLAUS-Jury)
    • Petra Olschowski (Staatssekretärin für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg)
    • Dr. Peter Kurz (Oberbürgermeister der Stadt Mannheim)
    • Kornelia Vossebein (BK Jazz)
    • Karsten Schölermann (LiveKomm)


  • APPLAUS 2018 - Verteilung nach Kategorie und Bundesland


  • Die Preisverleihung


  • Die Fachjury


  • Statements Künster*innen und Bands:
    • Akua Naru
    • Âme
    • Gurr
    • Isolation Berlin
    • Lilly Among Clouds


  • Hintergrundtexte:
    • Interview Prof. Dieter Gorny "Es geht darum, Kultur möglich zu machen."
    • Sonderpreis "Gleichstellung"
    • Vernetzen und machen
    • Interview Erhard Grundl "Musikclubs bereichern unser Kulturleben"


  • APPLAUS - Konzept, Kategorien & Antragsverfahren


Download: PDF PRESSEMAPPE

Alle Preisträger: PDF PREISTRÄGERBROSCHÜRE - APPLAUS 2018 (ab 11.12.2018)

Förderer & Partner

LOGO ZUM DOWNLOAD

APPLAUS - Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten

Hier finden Sie das Logo in unterschiedlichen Formaten zum Download.

 

AI (3,6 MB)

EPS (4,1 MB)

JPG (4,7 MB)

PDF (2,2 MB)

PNG (581 MB)

 
+