Kommunikation 4.2

Musikmessen – Wer muss wohin?

Kurzbeschreibung:
Allein in Deutschland haben sich fünf verschiedene Musikmessen als stetige Veranstaltungen der Branche etabliert: die Musikmesse Frankfurt, die Popkomm in Berlin, die c/o Pop in Köln, die Pop Up in Leipzig und die Jazzahead in Bremen. Des Weiteren stehen die MIDEM in Cannes und die wachsende SXSW in Austin in jedem internationalen Musikmessenkalender. Zusätzlich wurden in den letzten Jahren sowohl national, als auch international zahlreiche kleinere Branchenmeetings und Kleinstmessen organisiert. Wie viele Musikmessen und Businessmeetings braucht die Branche? Wo liegen die Schwerpunkte und Hauptkompetenzen der jeweiligen Messen?
Wie sind die unterschiedlichen Kostenstrukturen und welche Möglichkeiten der Förderung für einen Messeauftritt sind möglich? Das Panel stellt die verschiedenen Ausrichtungen und Zielgruppen der Musikmessen vor.

Moderation:
• Ina Keßler – Initiative Musik gGmbH

Referenten:
• Jörg Augsburg – Leipzig Pop Up
• Katja Groß – Popkomm GmbH
• Wolfgang Lücke – Musikmesse Frankfurt Exhibition GmbH
• Cornelia Much – MIDEM / Reed Midem S.A.
• Norbert Oberhaus – Cologne on Pop GmbH

Video

Panel 4.2

beginnt bei

Track 1   

Cornelia Much über Veränderungen bei der MIDEM

0 m 00 s

Track 2

Norbert Oberhaus über das Festival der c/o pop

1 m 38 s

Track 3

Jörg Augsburg über die Struktur der Popup Leipzig

2 m 11 s

Track 4

Wolfgang Lücke

4 m 17 s

Flash ist Pflicht!
 
+