Anajo

Alex Amsterdam

Name

Anajo

Ort

Augsburg

Bundesland

Bayern

Genre

Indie/ Folk /Singer-Songwriter

Label

Tapete Records

Fördergegenstand

Produktion
PR und Marketing
Tour/Festival

Förderrunde

02 (2008)

Kontakt

gunther(a)tapeterecords.de

Booker

sebastian(a)tapeterecords.de

Kurztext

Längst etabliert im deutschen Indie-Pop-Kanon ist die Augsburger Band Anajo um Sänger und Gitarrist Oliver Gottwald. Zum 10jährigen Bandjubiläum nahmen sie Songs ihrer ersten beiden Alben und eine eingedeutschte Cure-Coverversion („Jungs weinen nicht“) mit der Bigband Das Poporchester
auf. Das mit dem Bayerischen Musiklöwen preisgekrönte Trio arbeitet am neuen Album, das 2011 erscheint. Die Vorab-Single „Mädchenmusik“ rechnet selbstironisch mit ihren Kritikern ab.

 

 

Presseinfo

Ich kann es auch so sagen: In Anajo habe ich eine milde anarchische Freude wiederentdeckt, wie ich sie zuletzt auf Rio Reisers Soloalbum „Rio I.“ fand. Das war vor 20 Jahren. Der größte Unterschied ist, dass Anajo das Private dem Politischen vorziehen. Und dass sie sich die Eselsmütze besonders oft auch selbst aufsetzen.

„Hallo, wer kennt hier eigentlich wen?“ führt nahtlos fort, was „Nah bei mir“ begann. Auch deshalb ist es müßig, viele Worte über das neue Album zu verlieren. Das ist keine Musik, die man mal hört und sagt, ja, gefällt mir ganz gut. Wer an Anajo Gefallen findet, wird sie völlig verinnerlichen, das kommt ganz von alleine. Wie Grippe. In gesund. Ich erinnere mich, wie meine Kollegen vor zwei Jahren alle vier Anajo-Songs mitsingen konnten, die im Programm rotierten (gleichzeitig! – das hat keine andere Band je geschafft, auch nicht aus Amerika): „Ich hol dich hier raus“, „Honigmelone“, „Monika Tanzband“ und „Vorhang auf“ waren Hits im besten Sinne, und in Anbetracht von zehn weiteren großartigen Nummern auf „Nah bei mir“ wussten wir, dass diejenigen, die Anajo übersehen, blind sind für Großes. Anajo sind auch nur Helden! Und nehmen prompt ein Mädchen mit aufs Zimmer: Suzie Kerstgens von Klee singt ein Stück mit.

Meine Favoriten auf „Hallo, wer kennt hier eigentlich wen?“ sind „Hallo, wer kennt hier eigentlich wen?“, „Wenn du nur wüsstest“, „Herz Ass“, „Mein lieber Herr Gesangsverein“, „Franzi +2“. Und die übrigen acht Lieder.

 
+