Lily Dahab

Name

Lily Dahab

Mitglieder

Lily Dahab
Bene Aperdannier
Andreas Henze
Topo Gioia
Quique Sinesi
Jo Gehlmann

Ort

Berlin

Bundesland

Berlin

Genre

Soul/ Funk/ Rap/ RnB/ Hip Hop/ World Music/ Reggae

Label

Herzog Records

Fördergegenstand

Produktion
PR und Marketing
Tour/Festival

Förderrunde

19 (2012)

Website

www.lilydahab.com

Kontakt

bene.aperdannier(a)gmx.net

Booker

julian(a)handshake-booking.com

Tourdaten

www.lilydahab.comhttp://www.alex-amsterdam.de/index.php?termin

Presseinfo

 Man darf sie wohl als shooting star der world jazz Szene bezeichnen, “nómade” erschien im Sept. 2010 und noch vor etwas mehr als einem Jahr kannten sie in Deutschland nur die Menschen, die bereits in den Genuß
eines ihrer Konzerte kamen, dann 2011 die Deutschland tour durch mehr als 25 Städte, die Nominierung für den “Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ und im Sommer 2011 war Lily Dahab bereits auf den ersten großen europäischen Jazzfestivals in St. Moritz und Ystad/Schweden eingeladen, wo sie sich die
Bühne mit Größen wie Manhattan Transfer, Al Di Meola oder auch Till Brönner teilte. Und wo sie schlichtweg gefeiert wurde. Es folgte eine sehr erfolgreiche tour im April/Mai 2012 durch Deutschland und Österreich. Ihr Debütalbum in Deutschland „nómade“ und ihre mitreißenden Konzerte schafften es gleichermaßen Publikum und Kritiker zu Jubelstürmen hinzureißen.

„Die mit der Stimme küsst“, Argentinierin, syrisch-türkische Wurzeln, aufgewachsen in Buenos Aires, mehrere Jahre um die Welt gereist, längere Zwischenstationen in Madrid und Barcelona, seit 2 Jahren ist diese leidenschaftliche Künstlerin hierzulande wirklich angekommen.

In Buenos Aires studiert sie Musik und beginnt parallel eine Musical-Karriere. Nach einer Hauptrolle in „Cats“ zieht es Lily für neun Jahre und viele Hauptrollen nach Spanien, wo sie unter anderem in Barcelona als Zigeunerin Esmeralda in der zeitgenössischen Musical Version von Victor Hugo ́s „Glöckner von Notre Dame“ auf der Bühne steht – eben jene Rolle, die auch die israelische Sängerin Noa in Paris übernahm. Sie ist kurz darauf Finalistin im renommierten Gesangswettbewerb OTI in Südamerika.

Die Liebe sowie die nach allen Seiten offene, lebendig vibrierende Musikszene Berlins bewegen Lily dazu, nach Deutschland zu ziehen. „Die immens kulturelle Vielfalt Berlins verstärkte mein Verlangen und gab mir den Raum, mich in der Musik meiner Heimat und in der Musik der Orte, mit denen ich mein Leben verbinde auszudrücken“.

 
+