Tommy Finke

Tommy Finke

Name

Tommy Finke

Mitglieder

Tommy Finke
Michael Andrzejewski
Sung-Eun Suh
Mark Scholtz
Daniel Brandl 

Ort

Bochum

Bundesland

NRW

Genre

Rock/ Alternative/ Metal/ Punk

Label

Roof Music

Fördergegenstand

Produktion
PR und Marketing

Förderrunde

6 (2009)

Website

www.tommy-finke.de

Kontakt

fischer(a)roofmusic.de

Booker

Solar Penguin

Tourdaten

www.tommy-finke.de/termine

Kurztext

Prägnante Worte eines Ausnahmemusikers. „Musik schreiben, die man noch spielen kann, wenn eine Atombombe gefallen ist“. Das ist die Devise des Sängers und Songschreibers aus Bochum, der Oasis und The Beatles überaus schätzt. Seine Band Stromgitarre widmet er Mitte der Nullerjahre zur Begleitband um. An der Folkwang-Hochschule studiert Finke das Fach „Elektronische Komposition“. Neben Soloauftritten vertont er Videoprojekte und schreibt Filmscores. Nach seinem Diplomabschluss erscheint im Frühjahr 2010 das Album „Poet der Affen/Poet of the

Presseinfo

Tommy Finke wird als Thomas David Finke in Bochum geboren. Ab 1997 sammelt er erste Bühnenerfahrungen. Oasis, The Beatles, The Cure, Rio Reiser und The Police beeinflussen sein Songwriting nachhaltig, später kommen auch die Einflüsse deutschsprachiger Bands wie Tocotronic und Die Sterne zum Tragen. 1998 gründet er mit Gerald Schroeder und Karl Konrad Heckemann die Spaß-Punk Band Hummelgesicht, zu der ab 2001 Michael Andrzejewski stößt. 1999, nachdem Tommy Finke einige Lieder geschrieben hat, die vom Stil her nicht so recht zu Hummelgesicht passen wollen, wird „Stromgitarre“ als Projekt ins Leben gerufen. Die Urbesetzung besteht aus Tommy Finke, Sung-Eun Suh, Michael Sand und Eva Wruck. Mit dem Einstieg bei Hummelgesicht im Jahr 2001 wird Michael Andrzejewksi gleichzeitig Gitarrist bei Stromgitarre.

 

Am 8. Dezember 2000 folgt der erste öffentliche Auftritt der Band Stromgitarre vor 800 Leuten in einem Bochumer Kino. Von 2001 bis 2004 erfährt die Band mehrere Wechsel der Schlagzeuger und anderer Mitglieder und wird immer mehr zur Begleitband von Tommy Finke, der in dieser Zeit verstärkt solo auftritt und nebenbei Filmmusiken schreibt. Aus "Stromgitarre" wird ab 2003 „Tommy Finke & Stromgitarre“, später "Tommy Finke & Band".

 

Ende 2003 geht Tommy Finke in ein Tonaufnahmestudio in der Dortmunder Nordstadt um einige seiner Stücke aufzunehmen. Das dafür nötige Kapital hat er durch "diverse Jobs zusammengespart und bei Hahnenkämpfen in Südamerika gewonnen." (T. Finke). Mit den Rohmixen einiger dieser Stücke bemüht Finke sich um einen Verlagsvertrag und kommt 2004 beim Wittener Verlag „Verstärker“ unter, der von Carsten Stricker geführt wird.

 

Um musikalisch neue Wege einschlagen zu können, beginnt er im Wintersemester 2003 das Studium am Institut für Computermusik und Elektronische Medien an der Folkwang-Hochschule in Essen und ist seitdem Schüler von Dirk Reith. In diesem Rahmen arbeitet Tommy Finke seit 2003 mit dem Bochumer Videokünstler Martin Brand zusammen. Die Arbeiten Bleach, Driver und Attack werden mehrfach international vorgeführt. Die Verbindung von gestalterischen Mitteln aus Pop und E-Musik wird zu einem Themenschwerpunkt. Am 3. Juli 2008 schließt Tommy Finke das Studium mit der Diplomprüfung ab. Er qualifiziert sich für ein weiterführendes künstlerisches Aufbaustudium, welches er zur Zeit bestreitet.

 

Durch Tommys Zusammenarbeit mit dem Bochumer Kulturschaffenden Ben Redelings kommt es Ende 2004 zu zwei Veröffentlichungen. Zum Einen der Soundtrack zum VFL-Bochum Dokumentarfilm „Wer braucht schon ein Sektfrühstück bei Real Madrid?“, den Tommy im 8-Spur-Analog-Verfahren komplett zu Hause aufnimmt, zum anderen die EP „1000 Meilen“, die der Soundtrack zum Redelings' zweitem Film „100 Stunden nonstop“ ist und im Dortmunder Studio aufgenommen wird. Beide CDs werden vom Label Baukau Media veröffentlicht und über Rough Trade vertrieben.

 

2004 spielt Tommy Finke das erste Mal bei Bochum Total, weitere Auftritt bei Bochums kostenlosem Festival folgen 2005, 2008 und 2009.

 

2005 wird das Stück Rock'n'Roll Leben auf dem Sampler Zukunftsmusik vom Radiosender „Eins Live“ veröffentlicht und damit einer breiteren Masse vorgestellt. Durch Support-Gigs für Toni Kater, Tele, Lee Buddah und andere Indie-Bands wird Tommy Finke ein Begriff in der Live-Szene.

 

Am 14. Juni 2007 wird der Song "Repariert, was Euch kaputt macht!" und die zugehörige B-Seite digital veröffentlicht und zum kostenlosen Download angeboten. Am 22. Oktober 2007 folgt der Release des gleichnamigen Albums als Vinylschallplatte, am 15. Februar 2008 die Veröffentlichung als Download-Release und CD. Tommy Finke hat für den Release sein eigenes Label "Retter des Rock Records" (LC-18543) gegründet.

 

Im Jahr 2008 sind Tommy Finke & Band als 1 von 9 Talenten im Förderprogramm der Volkswagen Soundfoundation 2008, seit 2009 sind Tommy Finke & Band Teil der Volkswagen Soundfoundation-Family.

 

Am 3. September 2008 gewinnen Tommy Finke & Band den Vorausscheid des bundesweiten Jugend kulturell Förderpreises der HypoVereinsbank, der im Stadtgarten in Köln stattfindet, beim Finale am 11. November 2008 wird der 2. Platz erreicht.

 

Am 28. August 2009 gibt Tommy Finke in seinem Blog überraschend bekannt, dass das nächste Album "Poet der Affen / Poet of the Apes" im Frühjahr 2010 aufgrund eines Plattenvertrages beim Bochumer Traditionslabel Roof Music erscheinen wird. Die Aufnahmen für das Folgealbum zu "Repariert, was Euch kaputt macht!" liefen seit Oktober 2008.

 
+