Glowing Elephant

Glowing Elephant

Name

Glowing Elephant

Ort

Köln

Bundesland

NRW

Genre

Rock/ Alternative/ Metal/ Punk

Label

Abandon Records 

Fördergegenstand

Produktion
PR und Marketing
Tour/Festival

Förderrunde

02 (2008)

Kontakt

ah(a)abandon-records.de

Kurztext

In keine vernünftige Schublade lassen sich die Kölner Newcomer Glowing Elephantstecken und es gelingt selten einer Band ein so weites Feld abzudecken:von Beatles bis Blackmail, von Ultravox bis Ozzy Ozbourne, das ist nur ein Auszug aus den Vergleichen, mit denen man bisher die Band bedachte. „Radioactive creampieces“ heißt das Album-Debüt und spannt diesen weiten Bogen ohne ihn zuüberspannen. Der WDR Rockpalast hat eins ihrer ersten Konzerte vor größerer Kulisse aufgezeichnet.

 

Presseinfo

Glowing Elephant wurden 2004 von Timo Krohn und Fabian Weyers in Köln
gegründet. Krohn, welcher zuvor die Kunsthochschule besuchte, war schon als Kind
musikalisch tätig gewesen und spielt 5 verschiedene Instrumente. Mit Patrick
Bohndörfer und Hendrik Haugh wurde die Band durch 2 weitere Musiker mit Hang zu
den ausgefeilten Kompositionen der Beatles und den Soundexperimenten von
Bands wie Pink Floyd oder Can komplettiert. Das Quartett erarbeitete sich innerhalb
von 12 Monaten ein hochkreatives Repertoire, welches vor allem von den
Kompositionen Krohns lebt. Der Ausnahmesongwriter hat einen schier
unerschöpflichen Output an großen Melodien und Hooklines, die sich auf eine völlig
eigene Weise in den tiefen, detaillierten Glowing Elephant Songs kanalisieren.

So ist es denn nicht sehr verwunderlich, dass sich die Band zum
Kompositionsprozess für ihr Debüt Album auf einen Bauernhof im Kölner Umland
zurückzog und dort in 4 Wochen ein komplett neues Album schrieb und in Eigenregie
aufnahm! Das ist dem Umstand zu schulden, dass sich mit Bohndörfer nicht nur ein
hervorragender Drummer sondern auch ein talentierter Toningenieur in der Band
befindet.

Ein entscheidender Punkt in der jungen Karriere der Band ist der Auftritt auf einem
Konzert der Abandon Roadshow. Dort präsentierte die Band sich im Vorprogramm
der Labelbands von Abandon Records und konnte auf Anhieb die Verantwortlichen
von einem Engagement überzeugen. Die vertragliche Zusammenarbeit mit dem
Label führt über die Fertigstellung und den Mixprozeß der bandeigenen Aufnahmen
zum deutschlandweiten Release des Debütalbum „Radioactive Creampieces“ im
August 2008. Die erste Single ist „Bassmans Gallery“, eine Shuffle Poprock Nummer
über den Umgang mit Erfolglosigkeit junger Bands. In Fall Glowing Elephant wohl
eher eine der Sache innewohnende Ironie.

 
+