Green.Frog.Feet

Get Well Soon

Name

Green.Frog.Feet

Mitglieder

Thomas Preissl
Rudi Dengler
Daniel Hummel
Toni Hirschberger

Ort

Regenstauf

Bundesland

Bayern

Genre

Rock/ Alternative/ Metal/ Punk

Label

tbn

Fördergegenstand

Produktion
PR und Marketing
Tour/Festival

Förderrunde

20 (2012)

Website

greenfrogfeet.de

Kontakt

tom(a)greenfrogfeet.de  

Booker

Green Bomb Records

Tourdaten

greenfrogfeet.de

Presseinfo

Stellt die Typen auf eine Bühne und sie wird brennen - das hat der Vierer nun schon seit 1999 mehr als 500 mal, u.a. bei Europatourneen, eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die Jungs treffen mit fetter Show, Style + Pop-Punk-Sound mitten ins Schwarze und avancieren in Sachen Punkrocknachwuchs im Moment zu Deutschlands Exportschlager!

Das erste eigene Album "Sex, Frogs & Rock'n'Roll" erblickte 2001 das Licht der Welt und verhalf den Jungs den Sprung in die überregionale Szene und öffnete die Tür zum renommierten Management MODERN NOISE. Nach einigen Umbesetzungen erschien im Jahr 2004 das Album "Score", welches ein Meilenstein zum Vorgänger-Album sein sollte und katapultierte die Band auf die Erfolgsschiene. So wurde 2005 die Single RIOT GIRL ausgekoppelt und schaffte sofort den Chart-Entry in den schwedischen Single Charts auf Platz 33, und verwies die Foo Fighters und Green Day hinter sich. Den Song "Score" durften die Jungs live im August 2005 auf der allseits bekannten TRL-Bühne performen und wurden von MTV ROCKZONE als BEST NEWROCKER 2005 gekürt. Es folgte 2006 der Deutschland-Toursupport für die kanadischen Pop-Punk-Könige von SIMPLE PLAN und MXPX (USA), sowie mit den Emo-Core-Helden von SILVERSTEIN.

Im Jahr 2007 folgte das aktuelle Album "11 ways to kill your idols" und das Signing eines Indie-Deals bei MODERN NOISE. Das Album wurde in fast ganz Europa veröffentlicht, sowie in JAPAN und ist mittlerweile weltweit erhältlich. Es folgte die 2. Europatour durch Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Tschechien, Dänemark und Schweden. Desweiteren erhielt das Album in mehreren Ländern grossartige Presse-Stimmen sowie bis dato zwei Chartentries in den Deutschen Alternative Clubtrendcharts mit den Singles "To all the heroes" und "Where is the love". Die Single "All capriccio" erreichte Einsätze von Playlisten bis Freepicks von Rockantenne über die öffentlich-rechtlichen bis hin zu zahlreichen College-Radios.

Ein weiteres Highlight im Juli 2007 war der Support des US-Superstars P!NK vor 14.000 Besuchern. Desweiteren teilten sie sich die Bühne mit Bands wie Dog Eat Dog, UK Subs, NO USE FOR A NAME, H-Blockx, The Killers, Die Happy, The Busters, Such A Surge, Beatsteaks, THE HIVES, Sick of it all, The Exploited, The Killers, Donots, Emil Bulls, MOBY, Beatsteaks, Jennifer Rostock, Sammy Deluxe, Itchypoopzkid, uvm....und spielten zusätzlich den Deutschland-Support der amerikanischen Ska-Punker "LESS THAN JAKE" im Juli 2009.

Der große Wurf gelang den Jungs nun 2009 mit der Produktion Ihres 4. Longplayers "On top of the bottom", welches im Juli 2009 via MODERN NOISE/ROUGH TRADE veröffentlicht wurde. Das Album zeigt viel mehr Facettenreichtum und Emotionen als alle Vorgänger. Von diesem Album wurde die poppige Hitsingle "It's okay" ausgekoppelt und es wurde zugleich ein Videoclip abgedreht, der auf diversen TV-Rotationen (in GER/AUT/CZ), wie GoTv, iMusic Tv, McDonalds Instore TV, Streetclip TV, Clip 21, Just Music TV, Ceske Televize, und vielen Lokalsendern statt fand. Auch die "Deutschen Alternativen Trendcharts" (DAT 20) und Native-Charts wussten diesen Song zu huldigen und so konnte die Single die max. Dauer von 10 Wochen in den DAT 20-Charts verweilen und sogar Platz 3 erreichen. Auch die 2. Single-Auskopplung "CAPRICORN" findet sehr guten Anklang in den DAT 20-Charts, als auch im Radio-Bereich. Beide Songs erhielten wieder Einsätze von Playlisten bis Freepicks von Rockantenne über die öffentlich-rechtlichen bis hin zu zahlreichen College-Radios.

Das ganze hatte zur Folge, dass sich die 4 Boys nun mittlerweile eine riesige treue Fanbase in Deutschland, aber auch im anliegenden Ausland erspielt haben!

Also haltet die Augen offen und verpasst die Jungs auf keinen Fall...das ist quasi 'ne startende Rakete...!

 
+