Masha Qrella

Masha Qrella

Name

Masha Qrella

Mitglieder

Masha Qrella und Band

Ort

Berlin

Bundesland

Berlin

Genre

Indie/ Folk /Singer-Songwriter

Label

Morr Music

Fördergegenstand

Produktion
PR und Marketing

Förderrunde

15 (2011)

Website

www.mashaqrella.de

Tourdaten

www.mashaqrella.de

Presseinfo

Seit über 15 Jahren prägt die Multiinstrumentalistin und Ausnahme-Sängerin Masha Qrella den Berliner Indie-Mikrokosmos und definiert dabei als Solo-Künstlerin sowie mit ihren Bands und Kunstprojekten elektronisch generierte Popmusik immer wieder neu: Zurückhaltend, bezaubernd,
intelligent. Und überhaupt nicht künstlich.
So ist Masha Qrella u.a. Gründungsmitglied der beiden Berliner Instrumentalbands Mina und Contriva, die seit 1997 mit jeweils zwei Alben, vielen kleineren Veröffentlichungen, Samplerbeiträgen und europaweiten Touren unter anderem als Vorband von Stereolab, The Notwist, Die Sterne, Stereo Total, Blumfeld und Calexico auf sich aufmerksam machen.
Nach ersten Solo-Veröffentlichungen auf dem Plattenlabel Monika-Enterprise in 2002 folgen europaweite Konzerte u.a. für die Band Calexico und Kooperationen mit anderen Bands und Musikern wie z.B. Rechenzentrum, ISO68, Kissogramm und Knarf Rellöm. Masha bearbeitet Filmmusikaufträge (u.a. "Kleinruppin Forever" von Karsten Fiebeler, 2004 und "Die Entbehrlichen" von Andreas Arnstedt, 2010), steuert diverse Remixe und Samplerbeiträge bei und ist Mitbegründerin der Band NMFarner, die in den Jahren 2005/2006 zwei Alben veröffentlichen.
Ihr erstes Soloalbum für das Label Morr Music „Unsolved Remained“ erscheint im März 2005. Während sie zu Beginn Ihrer Karriere noch viel allein aufgetreten ist, ändert sie jetzt ihr Live-Konzept und erweitert ihre Live-Besetzung zu einer Band. Mit dieser Band spielt sie ihre erste USTour (Dezember 2005) und europaweit Festivals und Konzerte. Es folgen weitere Albenveröffentlichungen mit NMFarner (2006) und Contriva (2006) und weitere Konzerte europaweit.
2007 erhält sie im Zusammenhang mit der „New York-Berlin“-Reihe zur Wiedereröffnung des Hauses der Kulturen der Welt (HKW) den Auftrag Coverversionen von Stücken zu erarbeiteten, die Kurt Weill und Frederick Loewe für den New Yorker Broadway geschrieben haben. Das Ergebnis
dieser Arbeit wird am 6. Oktober 2007 im Haus der Kulturen sowie Konzerte in Shanghai im Rahmen der Expo 2010 präsentiert. Nach dem Konzert nimmt die Band diese Stücke auf, um sie im Juni 2009 als Cover-Album „Speak Low“ bei Morr Music zu veröffentlichen.
Im März 2008 wird Tochter Ira geboren. Nach einem Jahr Pause arbeitet Masha sowohl an neuen Stücken für ihr nächstes Soloalbum, als auch an neuen Aufnahmen mit Contriva und wirkt u.a. bei der letzten Produktion von Gob Squad (Revolution Now!) als Performerin und Livemusikerin mit.

 
+