Niels Frevert

Name

Pat Cash

Ort

Hamburg

Bundesland

Hamburg

Genre

Soul / Funk / Rap / RnB / Hip-Hop / World/ Music Reggae

Label

Edel Entertainment

Fördergegenstand

PR und Marketing
Tour/Festival

Förderrunde

05 (2009)

Website

www.patcash.de

Kontakt

ponx(a)beginner.de

Booker

ponx(a)beginner.de

Kurztext

Die Beginner und Fünf Sterne Deluxe sind eingeschlafen oder aufgelöst, Fettes Brot haben das Ende verkündet — doch Pat Cash hält für den Hamburger Rap die Fahne hoch. Und nicht nur das: Auf seinem Album „Nicht von schlechten Eltern“ ruft Pat Cash neben Ferris MC, Falk von Doppelkopf, Sleepwalker und Cajus von Blumentopf sogar Henning Wehland — die Stimme von H-Blockx! — zurück auf’s Spielfeld. Bei so viel Ehrgeiz und versammelter Erfahrung wäre es doch gelacht, wenn Pat Cash nicht bald der Inbegriff Hamburger Hip-Hops wäre.

 

Presseinfo

Seit 1995 ist Pat Cash mit dem Mic unterwegs, um mit straighten Raps über Beats zu gehen wie andere über Leichen. 1999, in der Hochzeit des Deutsch-Raps, sorgte das erste Moqui-Marbles-Tape „Steinzeit“ für großes Aufsehen in der Szene. 2000 gab es für die Moquis kein Halten mehr. Jetzt wurden die ganz großen Bühnen gerockt. Ob „Splash“, „Flash“ oder „Popkomm“, die Jungs waren da und ließen sich feiern. Pat Cash nahm zusammen mit Falkadelic (Falk Hogan) die Style-Liga-Maxi „Tapir Joint / Nur Rap“ auf und kam so über Eimsbush zu seinem ersten Vinyl-Release.

2001 sollte das Jahr der unzähligen Moqui-Veröffentlichungen werden. Die drei unterschrieben bei Eimsbush einen Vertrag, und kurz darauf stand ihre 12“ „Morgensterne“ in den Läden. Es folgten Beiträge auf diversen Samplern und Compilations und Features bei Mr. Schnabel und Sleepwalker, dessen „Vorsprechtermin“ mit stimmlicher Moqui-Unterstützung in die Top 40 der Media-Control- Charts schoss. Parallel erregten sie auf der Style-Liga-Tour zusammen mit Hamburger Größen wie Samy Deluxe, Die Beginner, Eins Zwo, Ferris u.s.w. große Aufmerksamkeit. Dort nannte man sie die Stylischen Drei Könige, unter diesem Namen veröffentlichten sie auf der Compilation zur Tour einen Track. Schließlich releasten die Moqui Marbles ihre legendäre EP „Steinzeit-Revival“.

2002 kam es zur einvernehmlichen Trennung zwischen Eimsbush und den Moquis. Pat Cash, Sternkopf und Zaworka wollten die Unabhängigkeit. Sie entschlossen sich, ihr eigenes Label ins Leben zu rufen: Wigwam Records. Die Sache lief gut an. 2003 veröffentlichten sie in Eigenregie die Maxi „Kleine Melodie“ und kurz darauf ihr Debütalbum „Das Teredeum“. Live präsentierten sie ihre spektakuläre Show zusammen mit DJ Strip-Teaz u.a. auf der Ferris-MC-Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Schließlich erschien ihre mit Spannung erwartete Doppel-DVD „Moqui Marbles – Die DVD“.

Im Frühjahr 2004 wurde Pat Cash neben Falk Hogan und DJ Strip-Teaz zum Mitbegründer einer ganz neuen Crew namens Kenny, bestehend aus den beiden MCs, dem DJ und einem überdimensionalen Tennisschuh mit Sonnenbrille, Baseballcap und Kopfhörern. Die vier veröffentlichten ihre EP „Hier issa“ über Wigwam Records / Sony BMG und schafften damit, auch ohne große Promotion, fast den Einstieg in die Top 100 der Single-Charts. Nachdem Pat Cash im September 2005 seinen Mixtape-Beitrag zu „Ear 2 The Street Vol. 2“ (Optik Records) abgeliefert hatte, begleitete er Olli Banjo auf seiner „Schizogenie“-Tour, um anschließend seinem Solodebüt den letzten Schliff zu verpassen.

2006 ist es nun endlich so weit: Nach über 20.000 verkauften Tonträgern mit den Moqui Marbles, unzähligen Gigs in Deutschland, Österreich und der Schweiz steht sein Soloalbum ab dem 1.9.2006 in den Läden. Als Vorbote steht schon ab dem 4.8.2006 die Single/EP „Don’t Love You“ in den Regalen der Republik.

Um das anstehende Album gut zu promoten ging Pat Cash im September 2006 zusammen mit Franky Kubrick und Nico Suave 3 Wochen auf Tour durch Deutschlan, Österreich und Schweiz. Außerdem folgten 2007 Featurebeiträge für die Alben von DJ Tomekk und Nico Suave. Das Jahr 2009 steht unter einem Guten Stern, Pat Cash entschied sich dafür, sein Label zu wechseln und ist nun bei EDEL Entertainment unter Vertrag, was für seine Fans eine Flut von Releases bedeuten wird. Am 28.03 erscheint das Pat Cash Album zum Re-Release in Österreich und der Schweiz und 25.04 erscheint die Pat Cash/Moqui Marbles DVD „Back in tha Days“. Im Herbst 2009 soll es dann so weit sein, ein neues Pat Cash Album wird über Edel Entertainment erscheinen.

 
+