Philipp Poisel

Philipp Poisel

Name

Philipp Poisel

Ort

Stuttgart

Bundesland

Baden-Württemberg

Genre

Pop

Label

Grönland Records

Fördergegenstand

PR und Marketing

Förderrunde

10 (2010)

Website

www.philipp-poisel.de

Kontakt

mareike(a)groenland.com

Booker

booking(a)philipp-poisel.de

Tourdaten

www.philipp-poisel.de/termine

Kurztext

Es gab Zeiten, in denen haben Jungs nicht über Gefühle gesprochen. Erst recht nicht über die Liebe. Der Singer-Songwriter Philipp Poisel aus Stuttgart beweist, dass der moderne Mann seine Lektion gelernt hat und schreibt gefühlsgeladene Lieder, die wie Pfeile direkt ins Herz schießen. Nicht jeder kann damit umgehen und manche werden es als „kitschig“ bezeichnen und weghören, weil ihre Herzen erkaltet sind. Phillips Lieder sind der perfekte Soundtrack für Leute, die Rosenblätter zupfen und ihrem Liebsten damit ein Herz aufs Bett legen.

Presseinfo

Dass ein “Seerosenteich” auch im Winter ein magischer Ort sein kann beschreibt Philipp Poisel in dem gleichnamigen Song vom Debütalbum “Wo fängt dein Himmel an?”. Eingepackt in warme Jacken, fast wie Eskimos, streifen da zwei Verliebte durch das Schneetreiben in einem Zoo. Sie wärmen sich im Giraffenhaus, werfen im Freien lachend Schneebälle aufeinander und betrachten ihre Spuren im frisch gefallenen Weiß. Es könnte der Beginn einer großen Liebe sein: „Dicht verpackt in Winterjacken sehn wir wie Eskimos aus, nur noch das Gesicht schaut aus der Kapuze raus, deine Hand an meiner, meine Handschuhe an deinen, deine warmen Wangen, deine Lippen an meinen“. Nichts an diesem Song ist oberflächlich oder wichtigtuerisch – es ist ein zärtlicher Moment, perfekt eingefangen in Worten und Musik.

Dass nun eine ganze Tour unter dem Motto “Projekt Seerosenteich” stattfindet, hat gute Gründe: “Der Song ist ein Außenseiter, aber auch ein kleiner Schatz”, sagt Philipp Poisel und man spürt, wie gern er das Stück mag. “”Seerosenteich” ist ein bisschen ins Hintertreffen geraten weil wir zuletzt oft auf großen Bühnen gespielt haben. Da ging es meist darum laut zu sein und möglichst viel Energie zu übertragen”.

Kein Wunder, denn in den letzten Jahren lief es großartig für den Sänger und Songschreiber aus Stuttgart: Das zweite Album “Bis nach Toulouse” erreichte im Herbst 2010 die Top-10 und wurde, wie schon das Debüt “Wo fängt dein Himmel an?”, mit Gold ausgezeichnet. Es folgten ausverkaufte Touren mit weit über 100.000 Zuschauern alleine im Jahr 2011. Zuletzt erreichte die Single “Eiserner Steg” (aus dem Soundtrack von Matthias Schweighöfers Film “What A Man”) sogar Platz 4 der Single-Charts. Und ehe er sich versah wurde aus Philipp Poisel das, was er eigentlich nie sein wollte: Eine Art Popstar – wenn auch einer mit brillanten Songs und ohne die üblichen Klischees.

„Projekt Seerosenteich“ und das daran anschließende Live-Album Ende Juli 2012, in dem er selbst Regie führen wird, zeigen eine persönliche und musikalische Weiterentwicklung des Künstlers, auf die man sehr gespannt sein kann. Kleiner, intimer und dadurch umso größer! Eben Philipp Poisel 2012!

 
+