SuidAkrA

Name

SuidAkrA

Mitglieder

Marcus Riewaldt
Arkadius Antonik
Lars Wehner

Ort

Monheim

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Genre

Rock/ Alternative/ Metal/ Punk

Label

Wacken Records

Fördergegenstand

Tour/Festival

Förderrunde

05 (2009)

Website

www.suidakra.com

Kontakt

webteam(a)suidAkra.com

Booker

miriam(a)ics-woa.de

Tourdaten

www.suidakra.com/index.php?page=tourdates

Kurztext

Langgediente Melodic-, Death- und Folk- Metal-Truppe aus dem rheinischen Monheim. Bereits 1994 als Gloryfication von Schlagzeuger Stefan Möller und Gitarrist und Sänger Arkadius Antonik (dessen gedrehter Vorname den Bandnamen ergibt!) formiert, erlebt SuidAkrA diverse Mitgliederwechsel. Black Metal, Chormusik und mittelalterliche Choräle gehören zum eisernen Rüstzeug ihrer Musik. Das bereits zehnte Album „Book of dowth“ setzt ihren langen Weg durch die Highlands des Celtic Metal unbeirrt fort.

Presseinfo

SuidAkrA können in ihrer 14-jährigen Bandgeschichte auf 8 veröffentlichte Alben, über 200 Gigs und diverse Touren zurückblicken. Die Band ist bereits seit Jahren eine feste Größe in der deutschen Metal Szene und nach den weltweiten Veröffentlichungen der Alben 'Emprise To Avalon' (2002), 'Signs For The Fallen' (2003), 'Command To Charge' (2005) und 'Caledonia' (2006) konnte man die Fangemeinden in Europa ausbauen und in den USA, Südamerika, Japan und Australien auf sich aufmerksam machen. Dem Hörer offenbart sich eine ausgewogene Mischung aus anspruchsvollem Death Metal, ausgefeilten Melodieläufen, einer atmosphärischen Folk Stimmung und bombastischem, eingängigen Heavy Metal. SuidAkrA’s Begabung, eben diese verschiedenen Sounds in eine harte, nach vorne treibende und zugleich perfekt abgestimmte Songstruktur zu bringen, ist es, was die Band von der Masse abhebt. Auf ihre Art wird Melodie und Härte zu einer einzigartigen Erfahrung für den Hörer verknüpft. Die Vielfältigkeit wird unterstrichen durch den Einsatz traditioneller Folk Instrumente wie Dudelsack, Flöten und Banjo und gelegentlichen, ruhigen Akustik-Songs. Neben diversen Einzelshows und Festivals in mehr als 12 Ländern, gehörten 2007 die erneute Teilnahme am weltweit größten Metalfestival, dem Wacken Open Air, eine Europa- sowie Russland / Ukraine Tour zu den absoluten Highlights des Jahres. Auch 2008 geht es weiter nach oben: Nach dem Release der '13 Years of Celtic Wartunes' DVD / Best of CD im April stand die Band im Mai erstmalig live in den USA auf der Bühne. Das Debut bildete eine Festivalshow auf dem Chicago Powerfest, bevor 6 Clubgigs an der US-Westküste gespielt werden, als Special Guest bei der Paganfest USA Tour.

 
+