The Baseballs

Alex Amsterdam

Name

The Baseballs

Mitglieder

Sven Budja
Sebastian Rätze
Rüdiger Brans

Ort

Berlin

Bundesland

Berlin

Genre

Pop

Label

Warner Music Group

Fördergegenstand

Produktion
PR und Marketing
Tour/Festival

Förderrunde

12 (2010)

Website

www.thebaseballs.com

Kontakt

alex(a)redfieldrecords.de

Booker

alex(a)redfieldrecords.de

Tourdaten

www.thebaseballs.com/dates

Kurztext

Die drei Frontmänner mit Schmalztollen und Harrington-Windjacken einfach Coverband zu nennen, ist zu kurz gegriffen. Sie jagen zwar „Umbrella“von Rihanna oder „Hot’n cold“ von Katy Perry durch die Rockabilly-Maschine, doch ihr selbst kreierter „Voc’n Roll“ ist durchaus eigenständig. Ihre Kunst liegtim ausgefeilten Harmoniegesang, der 50ies-Klassiker und aktuelle völlig neuerscheinen lässt. Das europäische Auslandhaben sie bereits im Sturm erobert und auchbeim ECHO 2010 räumen sie die Kategorie „Newcomernational“ ab.

Presseinfo

BassT, Sam und Digger kommen aus verschiedenen Teilen Deutschlands und lernten sich über eine Internetcommunity kennen. Vorher spielten die drei jahrelang in verschiedenen lokalen Bands. Alle drei sehen ihre Hauptqualitäten im Gesang, jedoch spielt Digger zusätzlich Klavier und Sam Gitarre. Schnell entdeckten sie ihre gemeinsame Liebe für Blues und Rock’n’Roll Music. So trafen sich die 3 das erste Mal im Juni 2007 in Berlin. Alles passte sofort. Menschlich und musikalisch sahen sie sich auf einer Linie, so dauerte es nicht lange bis erste Songs entstanden. Die Idee bestand darin aktuelle internationale Hits im Rockebilly /50s zu arrangieren. Als erster Titel enstand Rihannas Megahit Umbrella im 50s Gewand. Neben ersten Auftritten mit den Musikern um Lars Voges als Backingband (Drums, Akkustikbass, Gitarre) folgte bald die Zusammenarbeit mit dem Produzententeam JMC, die BassT schon länger kannte. Dann ging plötzlich alles sehr schnell: Fotoshooting, Plattendeal mit Warner Music, sowie zahlreiche weitere Auftritte und Songs.  Aktuell gibt es bereits 9 Songs, großteils Coversongs, aber auch erste eigene Titel. Bei den Arbeiten im Studio und auf der Bühne entdeckte schnell jeder seine Stärken, sodass sich die Jungs immer besser ergänzten und ein sehr harmonisches Klangbild entwickelte.

 
+