Tomcraft

Tomcraft

Name

Tomcraft

Mitglieder

Thomas Brückner

Ort

München

Bundesland

Bayern

Genre

Electronic/ Dance/ Disco

Label

Kosmo Records

Fördergegenstand

PR und Marketing

Förderrunde

20 (2012)

Website

www.tomcraft.de

Kontakt

klaus(a)kosmomusic.com

Booker

request(a)greatstuff-booking.com

Tourdaten

tomcraftsblog.greatstuffrecords.de

Presseinfo

Nachdem er mit seinem all time Club-Klassiker „Loneliness“ im Jahr 2002 einen der größten Crossoverhits geschaffen hat (UK Platz 1, Deutschland Top 10 sowie weltweite Top-Verkaufszahlen), hätte er den einfachen Weg gehen und aufgewärmte Pop Tracks veröffentlichen können. Aber stattdessen genoss Tomcraft den Moment des Erfolges und die Bekanntheit des Tracks, die es ihm erlaubten, zur weniger kommerziellen Dance Musik zurück zu kehren, 2003 eins der bekanntesten und gefeiertsten elektronischen Musiklabel in Form von Great Stuff Recordings zu gründen und in den darauf folgenden Jahren weiter hochqualitative Musik zu produzieren.

Der aus München stammende Musiker startete seine Karriere 1992, damals noch als Trance DJ zur Spitzenzeit dieses Musikgenres in Deutschland. Mehr als eine Dekade arbeitete er mit dem Deutschen Produzenten Eniac als explosives Studio Team zusammen, welches mit seinen regelmäßigen Veröffentlichungen auf dem bekannten Label Kosmo Records für Wirbel und Beifall sorgte. Seinem Hit „Loneliness“ folgend, gingen die beiden später getrennte Wege und Tomcraft baute seine Reputation mit dem Start von Great Stuff Recordings und dem auf dem Label gesignten, großartigen Talente wie Lützenkirchen, Coburn, Oliver Koletzki, The Egg oder Ramon Tapia in der Underground Szene weiter aus.

2005 erblickte Craft Music die Welt, ein neues Label, über die Tomcraft seine Produktionen sowie Release mit Remixen von sich veröffentlichte. Das Label erlebte 2010 einen kompletten Neustart, welches es zurück an die Spritze der House und Techno Musik brachte.


In der Zwischenzeit veröffentlichte er weitere Clubhits, inklusive Tracks wie „Prozac“ und „Overdose“. Mit seinen regelmäßigen Veröffentlichungen und vier beeindruckenden Künstleralben innerhalb von sechs Jahren, kehrte er immer wieder in das kollektive Bewusstsein der elektronischen Musikszene zurück und zeigte dass er weit mehr als ein One-Hit Künstler ist. Mittlerweile arbeiten er und Eniac wieder an gemeinsamem Material, wobei „A Place Called Soul“ eins der ersten gemeinsamen Ergebnisse ist und für die Zukunft ein neues Künstleralbum verspricht. „Es ist immer etwas besonderes wenn wir zusammen arbeiten“ sagt Tomcraft zu der Zusammenarbeit mit seinem Kollegen Eniac, der von Berlin zurück nach München gezogen ist, wodurch sie Tag ein, Tag aus an neuer Musik im Studio arbeiten können.

Mittlerweile arbeitet Tomcraft auch mit dem Englischen Talent Tim Healey, bekannt durch das Projekt Coburn zusammen, mit dem er sich regelmäßig in seinem Studio in Brighton zusammen setzt und an neuem Material arbeitet. Kooperationen mit Vokalisten wie dem Bloodhound Gang Sänger Jimmy Pop, der Deutschen Soul Sensation Xavier Naidoo, dem Amerikaner Tommie Sunshine oder dem Rapper Sido öffneten seinen Geist für neue, unvergleichliche Einflüsse und Styles.

Mit seiner Hitsingle „Loneliness“ explodierte gleichzeitig seine DJ Karriere mit Highlights wie Auftritten bei der Berliner Loveparade vor 1,3 Millionen Menschen, Japans bekanntem Fujirock Festival, den wichtigsten Festivals in Brasilien und einigen der coolsten Clubs in Singapur, Tokyo, Los Angeles, Sao Paulo, Rio, Kapstadt, San Francisco sowie überall in Europa. Sein Sound wandelte sich über die Jahre von Trance über Electro House bis zu seiner heutigen, melodischen Balance aus diesen Einflüssen, basieren auf einem Gerüst aus Progressiv House.

 
+