Tusq

Tusq

Name

Tusq

Mitglieder

Ulrich Breitbach
Holger Lüken
Florian Gelling
Timo Sauer

Ort

Hamburg

Bundesland

Hamburg

Genre

Indie / Folk / Singer-Songwriter

Label

Strange Ways

Fördergegenstand

Produktion
PR und Marketing
Tour/Festival

Förderrunde

11 (2010), 17 (2012)

Website

tusq.net

Kontakt

contact(a)tusq.net

Booker

booking(a)tusq.net

Tourdaten

tusq.net

Presseinfo

Tusq, gegründet 2009 zwischen Hamburg und Berlin haben sich im Herbst 2010 mit ihrem Debüt-Album “Patience Camp” (Strange Ways / Indigo) eindrucksvoll zu Wort gemeldet. Geschult an Lieblingsbands wie The Soundtrack Of Our Lives oder Motorpsycho in ihren poppigen Phasen servieren Tusq sachte ins Hymnenhafte greifende Melancholiewunder, die ihre Einwandfreiheit aus der Kompetenz und dennoch nie geschwundenen Musikbegeisterung der Bandmitglieder beziehen.

Seitdem hat die Band in mehr als über 80 Konzerten ihre Songs und außergewöhnlichen Live-Qualitäten einer breiten Öffentlichkeit in In- und Ausland zugänglich gemacht: Supportslots für Kashmir, Teenage Fanclub, Beatsteaks, The Hold Steady, & The Soundtrack Of Our Lives, Festivalauftritte in Deutschland (u.a. Rolling Stone Weekender, Hurricane, Highfield, Area 4), sowie internationale Touren und Konzerte in Russland, Brasilien, Argentinien, England und Finnland gehörten zu den Highlights.

Mit einer dreiwöchigen Südamerika-Tour im Herbst 2011 endete das Kapitel “Patience Camp”. Bassist Paul Konopacka verließ aus persönlichen Gründen die Band, mit seinem Nachfolger Florian Gelling begann die Band im Anschluss mit der Arbeit am zweiten Album, das im Frühjahr 2012 auf der abgeschiedenen finnischen Insel „Hailuoto“ aufgenommen wurde.

Das Album wird heissen wie die gleichnamige Insel und wurde erneut, wie schon das Debüt, von Jürgen Hendlmeier produziert. "Hailuoto" wird im Januar 2013 veröffentlicht, im Herbst 2012 erscheint mit der 7-Inch "Drive" bereits der erste Vorbote.

 
+