Pressemitteilung Nr. 79 der Initiative Musik

Jahresrückblick 2013 - Initiative Musik baut Fördertätigkeit aus

  • Nachfrage für Künstler-, Infrastruktur- und Kurztourförderung gestiegen
  • Spielstättenprogrammpreis Rock, Pop, Jazz ergänzt die bisherigen Förderprogramme der Initiative Musik
  • Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt durch zweites Besucherprogramm ergänzt

 

Berlin, 13. Januar 2014

Im fünften Jahr der Fördertätigkeit der Initiative Musik ist die Nachfrage für die Künstler- und  Infrastrukturförderung so hoch wie noch nie. Für die Projektförderungen, die mit Mitteln des Haushalts der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) gefördert werden, gingen bei der Initiative Musik im Jahr 2013 insgesamt 341 Anträge ein. Das sind 42 Anträge mehr als im Vorjahr.

 

„Die Initiative Musik öffnet mit ihrer Arbeit  jungen und spannenden Künstlern die Türen in den Markt sowie in die Musikszene hinein und fördert dabei zugleich die Vielfalt in den Bereichen Pop, Rock und Jazz aus Deutschland. Wenn daraus dann nachhaltige Erfolge entstehen, die sich auch wirtschaftlich auszahlen, ist das natürlich umso erfreulicher“, unterstreicht Prof. Dieter Gorny, der Vorsitzende des Aufsichtsrat der Initiative Musik. Mit  RAF 3.0, Genetikk und Prinz Pi erreichten in 2013 gleich drei geförderte Künstler den ersten Platz der deutschen Albumcharts. In 2013 konnte die gemeinnützige Fördereinrichtung insgesamt 109 Künstler- und Infrastrukturprojekte aus der Musikwirtschaft bewilligen, dahinter steckt ein Finanzvolumen von Bund und Musikwirtschaft von 5,3 Millionen Euro.

 

Auch das dritte Förderprogramm, die Kurztourförderung, ist fest etabliert. Seit drei Jahren können sich „German Bands“ bei Einladung zu einem besonderen Event, wie zum Beispiel dem South by Southwest (SXSW) in Austin (Texas, USA) oder dem Eurosonic Noorderslag in Groningen (Niederlande), einen Zuschuss für Visa-, Flug- und Promokosten beantragen. 2013 wurden 75 internationale Kurztouren, hauptsächlich in die Zielmärkte Amerika und innerhalb Europas, unterstützt.

 

2013 steht außerdem für die erfolgreiche Einführung eines vierten Förderprogramms. Im September verlieh Kulturstaatsminister a.D. Bernd Neumann erstmals den Spielstättenprogrammpreis Rock, Pop, Jazz. 55 Spielstätten und Veranstalter aus insgesamt 13 Bundesländern wurden dabei für ihre kulturell herausragenden Livemusikprogramme im Vorjahr ausgezeichnet. Fachleute, Preisträger und Presse reagieren mit großer Begeisterung auf dieses kulturpolitische Signal. „Allein 110 Artikel in über 450 gedruckten Publikationen greifen diese Wertschätzung auf und schaffen damit bundesweit für die regionalen Clubs und Veranstalter eine Aufmerksamkeit, die sonst nur Theater erreichen“, konstatiert Ina Keßler, Geschäftsführerin der Initiative Musik. Gerade die kleinen und mittleren Spielstätten jenseits der etablierten Häuser sind ein wichtiger kultureller Motor in unserer Gesellschaft und essentiell für Nachwuchsmusiker. Das Konzept für den Programmpreis wurde gemeinsam von der Bundeskonferenz Jazz und der Initiative Musik entwickelt.

 

Im Bereich der Exportförderung ist die deutsche Gemeinschaftspräsentation beim Kreativbranchenevent SXSW in Austin ein gutes Beispiel für die Kooperation mit den Bundesländern. Gemeinsam mit Berlin und Hamburg wurde erstmals das „German Haus“ organisiert. Dieses bietet deutschen Unternehmen der Kultur- und Kreativbranche einen zentralen Anlaufpunkt zur Präsentation und Vernetzung mit internationalen Playern, mit dem Ziel der Geschäftsbeziehungen aufzubauen und zu festigen. Die deutsche Gemeinschaftspräsentation gehört zum Auslandsmesseprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und wird von der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft gefördert. 

 

Auch die Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt wurde nachhaltig ausgebaut. Nachdem in 2011 und 2012 jeweils eine Themenreise für internationale Musikjournalisten organisiert wurde, realisierte die Initiative Musik in 2013 gleich zwei Besucherprogramme, mit dem Ziel Musik aus Deutschland in der ganzen Welt bekannter zu machen. Bei den zwei großen Themenreisen in diesem Jahr erlebten über 30 internationale Journalisten und Fachgäste aus Nord- und Südamerika, Afrika, Asien und Europa den Musikstandort Deutschland aus erster Hand. Die Kombination aus sachlichen Informationen, Dialog und dem eigenen Erleben überzeugte die internationalen Meinungsführer. Im Anschluss folgten bereits über 20 internationale Publikationen, in klassischen sowie in neuen Medien.

 

Im Themenfeld der Bund-Länder-Kooperation konnte der Dialog zwischen den Akteuren und Entscheidern intensiviert werden. Zum Stand und zur Perspektive der Förderung der Popularmusik initiierte der Beauftragte der Inititative Musik für Bund-Länder-Kooperation Henning Rümenapp mehrere Runde Tische und Monitoringgespräche in Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Niedersachsen. Diese bieten Akteuren und Entscheidern von der Landes- bis zur Bundesebene eine Plattform, um gemeinsam bedarfsgerechte Infrastrukturmaßnahmen zu entwickeln.

 

Initiative Musik 2013 - Zahlen und Fakten 2013

 

Künstler- und Infrastrukturförderung

Anträge und Bewilligungen

98 Künstler- und 11 Infrastrukturprojekte 

341 eingereichte Anträge zur Künstler- und Infrastrukturförderung

 

Ausgewählte Chartsplatzierungen von geförderten Künstlern 

  • TopTen-Platzierungen: Genetikk, Prinz Pi, Raf 3.0 (jeweils Platz 1 der deutschen Albumcharts) und Thees Ullmann (Platz 2)
  • Chartsplatzierungen für Turbostaat (17), Dota (57) und Cäthe (68)

 

 

Auszeichnungen für geförderte Künstler

Nils Wülker - Echo Jazz

Prinz Pi - Eins Live Krone

Exclusive - New Music Award

Michael Wollny [em] - Bayrischer Staatspreis für Musik

 

Kurztourförderung 2013

75 Kurztourförderungen für „German Bands aus 11 Bundesländern

33 x außerhalb Europas und 41 x  innerhalb Europas

22 x Nordamerika (USA/Kanada), 8 x Asien (China, Japan)

11 x UK, 7 x Niederlande, 6 x Frankreich

 

Beispiele Kurztourförderung 2013

  • Bonaparte (SXSW), Claire (CMJ Music Marathon, NewYork), It´s A Musical (Japan), Kadavar (SXSW, Eurosonic), Sookee (Hopscotch-Festival in Raleigh/North Carolina) 

 

 

Spielstättenförderung

 

Spielstättenprogrammpreis Rock, Pop, Jazz 2013, September 2013

  • über 320 Anträge aus 15 Bundesländern
  • 55 Preisträger aus 13 Bundesländern

 

 

Hauptpreisträger 2013

  • Kategorie I: MS Stubnitz, Rostock
  • Kategorie II: Haldern Pop Bar, Haldern 
  • Kategorie III: Eine Welt aus Hack, Berlin

 

 

Club-Award beim PRG Live Entertainment Award (LEA)

  • Colos-Saal in Aschaffenburg ist „Club des Jahres“, März 2013

 

 

Eigenprojekte/Musikexport

 

SXSW 2013, März 2013

  • 48 Fachaussteller am Deutschen Gemeinschaftsstand
  • 19 „German Bands“ beim weltgrößten Showcase-Festival, z. Bsp. BOY, Sizarr, Dillon, Kadavar, Kid Simium, Fetsum oder DENA
  • Wunderbar-Events der Initiative Musik mit großem Zuspruch, Empfang im German Haus und Bootsshowcase mit 400 internationalen Fachgästen

 

 

Themenreisen „On Tour in Germany“, August 2013

  • 16 internationale Fachgäste erleben den Popstandort Deutschland 
  • 20 Termine in Köln, Düsseldorf, Berlin und Hamburg
  • Treffen mit über 100 Vertretern der deutschen Musikszene

 

 

Themenreise „Die Erben von Wagner und Weill“, März 2013

  • MaerzMusik-Festival im Fokus
  • 14 internationale Fachgäste lernen in Berlin und Leipzig maßgebliche Musiker, Ensembles, Komponisten und Veranstalter bei Fachgesprächen und Konzerten kennen

 

 

Weitere Exportaktivitäten 2013

  • jazzahead!, Bremen: „German Jazz Expo“; c/o pop, Köln: „Europareise“; Reeperbahn Festival: „Wunderkinder – German Music Talent“– alles Infrastrukturprojekte
  • Wunderbar-Showcases: Berlin Music Week;  Vienna Waves Music Festival & Conference & MAMA-Festival, Paris - Kooperationsprojekte mit Deutscher Welle und weiteren Partnern 

 

 

 

 PDF: deutsch / englisch

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Initiative Musik gGmbH

Friedrichstraße 122

D-10117 Berlin

+49 (0)30 - 531 475 45 – 0

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Michael Wallies

michael.wallies(at)initiative-musik.de

www.initiative-musik.de

 

 
+