Pressemitteilung Nr. 86 - Musikexport: Initiative Musik bewilligt 333. Kurztourförderung

Hundreds – live – Foto: J. Konrad Schmidt
Hundreds – live – Foto: J. Konrad Schmidt

Pressemitteilung Nr. 86 der Initiative Musik

Musikexport: Initiative Musik bewilligt 333. Kurztourförderung

    • Programm hilft Bands aus Deutschland beim internationalen Karriereaufbau 
    • Unterstützung für Auftritte bei Showcase-Festivals wie South by Southwest, Eurosonic Noorderslag oder The Great Escape
    • Seit 2010 wurden über das Kurztourprogramm circa 250 Bands aus Deutschland gefördert

       

      Berlin, 7. Juli 2014

      „Zu einem der drei Kernziele der Initiative Musik zählt die Verbreitung inländischer Musik im Ausland. Das Programm der Kurztourförderung ist ein wesentlicher Baustein zur Erreichung dieses Ziels.“, erklärt Prof. Jens Michow, Aufsichtsratsmitglied bei der Initiative Musik und Vorstandsvorsitzender und Präsident des Bundesverbandes der Veranstaltungswirtschaft (bdv). „Mit der Kurztourförderung hilft die Initiative Musik, bestehende Finanzierungslücken bei Reisen zu Auftritten außerhalb Deutschlands zu schließen. Die stetig zunehmende Anzahl von Förderanträgen und die beachtlichen Ergebnisse bestätigen den Bedarf und die Bedeutung des Programms.“ 

       

      Musikerinnen und Musiker aus Deutschland können bei Einladung zu einem besonderen Event, wie zum Beispiel South by Southwest (SXSW) in Austin (Texas, USA), The Great Escape in Brighton (Großbritannien) oder Eurosonic Noorderslag in Groningen (Niederlande), einen Zuschuss für Reise- und Promokosten beantragen. Seit Beginn des Programms im Februar 2010 wurden 333 Kurztourförderungen bewilligt. Allein in 2013 wurden 75 internationale Kurztouren, hauptsächlich in die Zielmärkte Amerika und innerhalb Europas, unterstützt. Insgesamt wurden seit Programmbeginn mehr als 600 internationale Auftritte von 250 Bands aus Deutschland ermöglicht, davon 54 Prozent der Konzerte innerhalb Europas, 46 Prozent außerhalb.

      So zum Beispiel die  Unterstützung des Hamburger Pop-Duo Hundreds für Auftritte bei der Tallinn Music Week in Estland und der Musexpo in Los Angeles in diesem Jahr. Diese  sind aus Sicht des Hundreds-Managers Daniel Kempf essentiell für den internationalen Künstleraufbau: „Auf Showcase-Festivals kann man viele Leute erreichen, die einem helfen können, in den jeweiligen Ländern die richtigen Strukturen zu schaffen. Ohne die Förderung hätten wir dort nicht spielen können."

       

      Auch Eskimo Callboy aus Castrop-Rauxel im Ruhrgebiet hätten wichtige Schritte im Ausland ohne die Förderung nicht realisieren können, was die Bandmitglieder Kevin Ratajczak und Sebastian „Sushi“ Biesler bestätigen: „Touren im Ausland besitzen für uns einen unschätzbaren Wert, da sie unabdingbar sind, um den Bekanntheitsgrad unserer Band auch dort weiter zu steigern. Wir sind u.a. für ausgelassene und dynamische Liveshows bekannt. Um es auch jenseits der Grenzen von Deutschland zu schaffen, müssen wir sehr oft noch selber investieren, da die Gagen für Shows im Ausland leider noch recht niedrig sind und meist nur einen Bruchteil unserer Aufwendungen decken.“ Mit der Hilfe der Initiative Musik war es für Eskimo Callboy in 2013 möglich, eine Tour in den USA zu spielen. Die Band hat seitdem im In- und Ausland eine beachtliche Erfolgsgeschichte hingelegt. Das zweite Album  „We Are The Mess“ ist international erhältlich und erreichte zu Beginn 2014 in Deutschland die Top Ten der Longplay-Charts. Im Frühjahr folgte eine ausgedehnte Tournee durch Osteuropa. 

       

      Die Initiative Musik realisiert die Kurztourförderung in Kooperation mit dem Deutschen Musikverleger-Verband e.V. (DMV) und dem Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft (bdv). Birgit Böcher, stellvertretende DMV-Geschäftsführerin, sieht in der kurzen Bearbeitungszeit den größten Vorteil des Förderprogramms. „Die Kurztourförderung der Initiative Musik hilft Musikern schnell und unbürokratisch, Auftritte im Ausland zu realisieren. Das ermöglicht auch kurzfristigere Gigs auf wichtigen Festivals, Support-Shows oder ähnliches. Waren es in den ersten beiden Jahren des Programms vorwiegend Auftritte innerhalb Europas, werden mittlerweile neben den USA zunehmend auch Förderanträge für Mittel- und Südamerika sowie Asien, hier vor allem Japan und China, gestellt. Ein guter Beweis für das internationale Potential von Music Made in Germany.“

       

       

      Kurztourförderung der Initiative Musik: 

      Übersicht der geförderten Bands (2010-2014) 

       

      4Lyn / A Million Miles / A Pony Named Olga / ABBY / aDUBta & Jone C Fyah / Akua Naru / Äl Jawala / Allie / Ancient Astronauts / Angelika Niescier / Anika / Annalena Bludau / Arto Mwambe / B.B. & The Blues Shacks / Ballet School / Benedikt Jahnel Trio /  Benny Lackner Trio / Berge / Black Night Crash /  Blackmail / Blockshot / Blumento-Pferde / Bonaparte / BOY / Braintheft / Brandt Brauer Frick / Bratze / But We Try It / Camera / Captain Capa / Chinaza / Christopher Rau / Chuckamuck / Claire / COMA / Contracrash / Crystal Apes / Dad Horse / Damir Out Lout / Daniel Haaksman / Dantesdream / David Lemaitre / Dawn Of Desease / Dear Reader / DENA / Die Dicken Finger / DIN Martin / Dissidenten / Do I Smell Cupcakes? / Donots / Dust Bolt / Dyse / Eat The Gun / Elektrolyrik / Emergency Gate / EMMA / Emma Longard / Ermergency Gate / Eskimo Callboy / Etnik / Fenster / Fetsum / Frames  / Francesco Wilking / Fuck Art Let's Dance / Garda / Glitterbug / Gorilla Monsoon / Green.Frog.Feet / Hauschka / Hello Gravity / His Statue Falls / Holger Daub & Tim Lothar / Honig & Jonas / Hundreds / Hurricane Dean / I Heart Sharks / Ignaz Schick / Ikaria / Illybilly Hitec / Irié Révoltès / Itchy Poopzkid / It's A Musical / Jagun / Jahcoustix / Janosch Moldau / Jason Serious Band / Jeans Team / Jesper Munk / Jim Kroft / Johnny Rieger Band / k.c. mckanzie / Kadavar / Katriana / Kellner & Band / Killtribe / Konrad Küchenmeister / Lacrimas Profundere / Lacson / Lars Duppler / Layori / Les Trucs / Leslie Clio / Lilabungalow / Lingua Loca / Livingston / Louise Gold & the Quarz Orchestra / Madeleine Bloom / Mahsa Qrella / Marathonmann / Marsen Jules Trio / Martin Zobel & Soulrise / Marvin Brooks / MBWTEYP / Me and My Drummer / Me and Oceans / Michael van Merwyk / Mighty Oaks / Mike Seeber Trio / Millenium / Mina Harker / Mischa Schumann Trio / Missincat / Mo Blow / Mona Mur / Monopolit / Monta / muSix / neoangin / Neonschwarz / NEU! / Niels Frevert / Noblesse Oblige / Norman Palm / Not Called Jinx / Nova Huta / Novochild / Okta Logue / Olivia Trummer / ONAIR / Pablo Held Trio / Pantoum / Peter Kersten aka Lawrence / Peter Schwebs / Petula / Phon.o / Pitchtuner / Pixie Paris / Pool / Popular Damage / Pretty Lightning / Pretty Mery K / Pulsar Trio / Puppetmastaz / Radio Citizen / Radio Havanna / Rampue / Räuberhöhle / Rhonda / Schluck den Druck / Schmidt / Schnaak /Schroeter & Breitfelder / Schwefelgelb / Scrootch / Sea & Air / Seaside Stars / Sebastian Block & Band / Shandy Mandies / Sizarr /Snöffeltöffs / SoKo Steidle / Solid Brew / Sometree / Sonia Brex / Sookee / SoulClap! / Space Kelly / Spermbirds / Start A Revolution / Stefany June / Still Drift / Still Parade / Suff Daddy / Superdirt Kollektiv / Symbiz Sound / Symbolic / Talking To Turtles / Tanner / Telebossa / Telonius / Ten Volt Shock / Tenside / Ter Haar / The Art Of Fusion / The Astronaut's Eye / The Beez / The Blackout Argument / The Blue Angel Lounge / The Boss Hoss / The Bottrops / The Charcoal Sunset /The Dad Horse Experience / The Green Apple Sea / The Haverbrock Desaster / The Jooles / The Klubs /The Marble Man / The Ocean / The Offenders / The Picturebooks / The Real Schmidt / The Rumours /  The Sewer Rats / The Smu / The Whitest Boy Alive / Thees Uhlmann / Thomas Azier /Tobias Meinhart Quintett / Tok Tok Tok / Tommy Schneller Band / Torpedo Boyz / TOS / Touchy Mob / Turbostaat / Tusq / UiJuiJui / UMA / Untertagen / Varg / Viktor Bürkland Trio / Vimes / Vision 7 / War From A Harlots Mouth / Wareika / We Butter The Bread With Butter / We Set The Sun / Wilhelm Tell Me / Wisecräcker / Wooden Peak / Wrongkong / Xandria / YA-HA! / Yesterday Shop / Zur Schönen Aussicht



      Pressemitteilung als >>> PDF

      Livefotos Hundreds und Eskimo Callboy >>> Fotos

       

       

      Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

      Initiative Musik gGmbH

      Friedrichstraße 122

      D-10117 Berlin

      +49 (0)30 - 531 475 45 – 0

      Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Michael Wallies

      michael.wallies(at)initiative-musik.de

      www.initiative-musik.de

       

       
      +