Pressemitteilung Nr. 101 der Initiative Musik

South by Southwest 2015 – Volles Programm aus Deutschland für Interactive, Musik und Film in Texas, USA

  • 90 Stunden Programm aus Deutschland mit Vorträgen, Panels und Networking-Events im SXSW Tagesprogramm, im German Haus und auf der Tradeshow
  • Mike Heisel: “German Haus und Gemeinschaftsstand auf der Tradeshow bieten gleich zwei zeitgemäße Plattformen, auf denen sich die Firmen und Bundesländer präsentieren können.“
  • Rekordbeteiligung mit 600 Delegierten zeigt die Relevanz der deutschen Kultur- und Kreativwirtschaft im internationalen Vergleich
  • Germany at SXSW 2015: 13. – 19. März 2015

 

Berlin, 11. März 2015

 

„Die deutschen Firmen werden in Austin auf jeden Fall auffallen. Der gemeinsame Auftritt bietet dabei mit Gemeinschaftsstand und German Haus gleich zwei Plattformen, auf denen sich die Firmen und beteiligten Bundesländer zeitgemäß präsentieren können“, sagt Mike P. Heisel, Musikmanager und Mitglied im Aufsichtsrat der Initiative Musik. “Es ist uns in diesem Jahr erstmals gelungen, auch im offiziellen Programm der SXSW so präsent wie nie zuvor zu sein. Für die Programmgestaltung arbeiten wir für SXSW ganz intensiv mit den Bundesländern zusammen, mit denen wir ein Top-Programm auf die Beine gestellt haben.“ In diesem Jahr gibt es allein aus Deutschland über 90 Stunden Programm auf der weltgrößten Messe für die digitale Kreativbranche. Darunter sind Konzerte, Panels, Vorträge und Networking-Events.

 

2015 beteiligt sich neben den Bundesländern Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg und Nordrhein-Westfalen erstmals auch Bayern am Gemeinschafts-auftritt. In Austin werden u.a. etablierte Weltmarken wie Adidas, BMW oder FC Bayern München, aber auch zahlreiche junge Firmen aus der digitalen Kreativwirtschaft dabei sein, wie z.B. Metaio, Weltmarktführer für Augmented Reality Software.

 

Für Dr. Felix Reinshagen, Geschäftsführer und Gründer der Münchener NavVis GmbH, geht es in Austin vor allem darum, neue Geschäftskontakte auf der internationalen Ebene zu knüpfen, um die globale Expansion fortzusetzen: „SXSW bietet für uns dank der großen Anzahl an hochkarätigen High-Tech Venture Capitalists und Investoren ein breites Forum für unsere zweite Finanzierungrunde. Zudem wollen wir neue Kunden und Partner im außerordentlich wichtigen US-Markt gewinnen und uns damit entscheidende First Mover Advantages sichern.“ NavVis entwickelt und vertreibt eine Technologie zur zentimetergenauen 3D-Kartierung von Innenräumen mittels Laserscannern und hochauflösenden Panoramakameras. Das vollständige, digitale Abbild der Gebäude kann im Anschluss mit dem browserbasierten IndoorViewer auf jedem Gerät erkundet werden.

 

Aus Stuttgart wird Kai Blisch, Managing Director bei simpleshow, nach Austin reisen: „Als globaler Marktführer im Bereich Erklärvideo ist der Besuch für die simpleshow ein Pflichttermin. Nachdem der US-Markt für uns immer wichtiger wird, stehen neben dem gezielten Austausch mit anderen Filmproduzenten und Partnern und natürlich das Knüpfen neuer Kontakte im Vordergrund. Da wir mit unserem Portfolio in den e-Learning Markt expandieren, ist die Verbindung zur Interactive für uns ideal, um den Stand der Technik live zu erleben sowie Inspiration und Feeling aufzusaugen.“ simpleshow ist Marktführer für Erklärvideos und hat mehrere tausend Filme in über 50 Sprachen produziert. simpleshows erklären komplexe Themen wie Unternehmensrichtlinien, Produktmerkmale oder Schulungsinhalte verständlich und unterhaltsam.

 

Aus Sicht von Tobias Börner, CMO und Mitgründer von LOVOO aus Dresden, geht es in Austin um "starke Marken, knackige Keynotes und natürlich die neuesten Trends 2015, die unsere eigene Kreativität anfachen. Vor allem die Sessions, Workshops und Side-Events sehen wir als Chance für erfolgreiches Networking und freuen uns darauf, mit der Community im German Haus eigene Erfahrungen, Ziele und Ideen zu teilen." LOVOO ist eine App, um schnell und einfach neue Leute kennenzulernen. Mit über 25 Millionen Nutzern ist LOVOO eines der erfolgreichsten Mobile Local Networks weltweit und in Apples deutschen App Store zugleich die umsatzstärkste Non-Gaming App.

 

Die Initiative Musik koordiniert seit 2010 die deutsche Gemeinschafts-präsentation zu SXSW, womit die Unterstützung der deutschen Bands in Austin das größte Exportprojekt der deutschen Fördereinrichtung für Rock, Pop und Jazz im Ausland ist.


Der deutsche Stand ist für die Unternehmen der Musik-, Film- und Interactive-Branche vom 15. bis 18. März auf der SXSW Tradeshow geöffnet, das German Haus vom 14. bis 19. März. Damit werden dem internationalen Fachpublikum zwei zentrale Orte für Networking-Events, Workshops, Matchmakings und Musikveranstaltungen geboten. 2015 werden erstmals auch sechs Veranstaltungen als Teil des offiziellen SXSW-Programms ausgerichtet. Am German Haus beteiligen sich die fünf Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg und Nordrhein-Westfalen. Der Gemeinschaftsauftritt zu SXSW in Austin (Texas/USA), den die Initiative Musik zum sechsten Mal koordiniert, ist Bestandteil des Auslandsmesseprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Außerdem wird der Auftritt im German Haus unterstützt von der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung.


Das komplette Programm von „Germany at SXSW 2015“ finden Sie hier:
www.german-haus.biz

 

 

Downloads

 

Pressemitteilung: PM 101 als PDF

 
+