Flying Circus

Ort

Leipzig

Bundesland

Sachsen

Förderrunde

15 (2011)

Website

flying-music-circus.de


FLYING MUSIC CIRCUS ist ein Projekt zur „Spitzenförderung in der Subkultur“, um Artists aus Sachsen an musikwirtschaftliche Strukturen anzunähern und sie hierfür zu professionalisieren. Pate des FLYING MUSIC CIRCUS ist Sebastian Krumbiegel.

 

Das Vorhaben wird gemeinsam vom Bandbüro Chemnitz e.V., der Dresdner scheune e.V. sowie der popoolär – Musikinitiative im Kreativen Leipzig e.V. mit finanzieller Unterstützung der Initiative Musik gGmbH des Bundes, des Freistaats Sachsen sowie der Städte Chemnitz, Dresden und Leipzig durchgeführt.

 

Die Umsetzung des Projektes geschieht in mehreren Phasen: Nach dem erfolgten Aufbau der Projektwebsite haben Artists aus Sachsen bis Ostern 2012 die Möglichkeit, sich für eine Teilnahme im Projekt anzumelden. Damit erhalten sie Zugang zu einem Basis-Seminar Musikwirtschaft in Chemnitz, Dresden oder Leipzig. Parallel dazu nimmt eine Jury die Arbeit auf, um aus den teilnehmenden Artists diejenigen auszuwählen, die das größte musikalische und professionelle Potential aufweisen. Diese werden jeweils genrespezifisch eingeladen, einen Track auf einem der vier Vinyl-Sampler zu veröffentlichen, mit dem FLYING MUSIC CIRCUS auf Mini-Tournee durch Sachsen zu gehen bzw. an einem mehrtägigen Intensiv-Seminar teilzunehmen. Die Jury wird sich aus dem für das Projekt gewonnenen Expertenkreis und dem Projektteam zusammensetzen. Die Veröffentlichung der Vinyl-Sampler ist parallel zu den Tourneen nach der Sommerpause 2012 vorgesehen.

 

In der letzten Projektphase stehen Aktivitäten im Bereich Marketing und Booking im Vordergrund, die sich als Spitzenförderung an die qualitativ besten Artists aus Sachsen richten. Alle übrigen Artists profitieren von den zahlreichen Club-Vorteilen, die sie durch eine Teilnahme am FLYING MUSIC CIRCUS erhalten.

 
+