Plattenladenwoche

Plattenladenwoche

Ort

Hamburg

Bundesland

Hamburg

Förderrunde

20 (2012)

Website

www.plattenladenwoche.de/

Die Plattenladenwoche wurde 2009 aus der Taufe gehoben, um den Plattenladen als kulturelle Institution zu feiern, als einen der wenigen Orte, an denen Musik kein Nebenbei-Konsumgut ist, sondern absolute Hauptsache.

“Es ist, als würde man billige Alcopops mit einem guten Wein vergleichen”, so Jörg Hottas. “Musik wird, auch durch die permanente Verfügbarkeit, oft zum massenverträglichen Hintergrundrauschen degradiert, in dem alle Besonderheiten untergehen. Im Plattenladen geht es dagegen um bewusstes Genießen, um das individuelle Musikerlebnis. Dort steht das Kulturgut Musik als Ganzes im Mittelpunkt, es gibt Musik zum Anfassen – und auch die Möglichkeit, sich gleich darüber auszutauschen. Plattenläden sind ein essentieller Teil der Musikerlebniskultur.”

Im Rahmen der einwöchigen Kampagne stellt sich der unabhängige Fachhandel seit 2009 jährlich in seiner ganzen Bandbreite dar, Indie-Vinylspezialisten ebenso wie Klassik- und Jazz-Experten, alle mit ihren jeweiligen regionalen und lokalen Facetten. Und das mit Erfolg: Die Plattenladenwoche hat sich binnen kürzester Zeit etabliert, das zeigen der Musikpreis “Echo 2012”, das breite Medienfeedback und die Unterstützung der Branche von den Majors bis hin zu zahlreichen Independent-Unternehmen, vor allem aber die große Beteiligung der deutschen Musik-Szene und der Kunden – über alle Genregrenzen hinweg.

 
+