Pressemitteilung Nr. 94 der Initiative Musik

Künstler- und Infrastrukturförderung der Initiative Musik geht in die 28. Förderrunde

  • Unterstützung für 29 Projekte, darunter Antilopen Gang, Celina Bostic, Mathias Kaden und die German Jazz Expo
  • 380.000 Euro Fördergelder gehen an Projekte in elf Bundesländer
  • Antragschluß für die 29. Förderrunde: 27. Januar 2015

Berlin, 1. Dezember 2014

In der 28. Förderrunde der Initiative Musik werden insgesamt 27 Künstlerprojekte und zwei Infrastrukturprojekte gefördert. Diese zeigen erneut die musikalische Vielfalt und Qualität der Anträge. Das Aufsichtsratsmitglied  Dr. Ralf Weigand ist besonders von der "Antilopen Gang oder Chefket -  mit coolen deutschen Hip-Hop, dem New German Art Orchestra - einem anspruchsvollen Big Band-Projekt und der Post-Hardcore-Band Annisokay" begeistert. Bei der Entscheidung über die Förderanträge ist es aus seiner Sicht wichtig, auch "auf neue und schrille Töne zu setzen, die für Mut und Innovationsgeist stehen." Ralf Weigand aus München ist Komponist und Produzent, Aufsichtsratsmitglied der GEMA und Geschäftsführer der Plan 1 Mediaproduktions- und Studiobetriebs-GmbH.

 
Antilopengang

Unter den geförderten Künstlern der 28. Förderrunde ist die Hip-Hop-Band Antilopen Gang, die gemeinsam mit ihrem Partner dem Düsseldorfer Label Jochens Kleine Plattenfirma (JKP) daran arbeiten, den Rap-Act in der deutschen Szene nachhaltig zu positionieren. Für JKP-Geschäftsführer Patrick Orth ist die Förderung ein "wichtiger Baustein dafür, dass man das Debütalbum ‘Aversion' erfolgreich vermarktet, der Band einen Einstieg in eine professionelle Musikkarriere ermöglicht und darauf aufbauend schon jetzt die ersten Planungen für ein Nachfolgealbum in die Wege leiten kann." Aus Sicht von Patrick Orth geht es vor allen Dingen auch darum, dass "die Band schnell von ihrer Musik leben kann und ins Profilager wechselt."

 
Celina Bostic

Dazu unterstützt die Initiative Musik die Berliner Pop-Sängerin Celina Bostic, die mit ihrem kürzlich erschienen Album "Zu Fuss" als Support von Andreas Bourani und Johannes Oerding auf Tour gehen wird und dazu eine eigene Solotour plant: "Ich glaube, dass Live-Spielen eines der wichtigsten und nachhaltigsten Wege ist, sich als Newcomer eine Karriere aufzubauen - dass die Initiative Musik mich dabei und bei der Promotion rund ums Touren unterstützt, ist wundervoll!"  Für Celina Bostic, die als gefragte Background-Sängerin bereits mit Udo Lindenberg oder Max Herre die Bühne teilte, ist es essentiell selbstbestimmt ihren Weg zu gehen, um ihre Solo-Karriere aufzubauen.

Für Mathias Kaden aus Gera und das Label Freude am Tanzen (FAT) geht es darum, ihn stärker als Musiker und nicht nur als DJ und Produzenten zu positionieren. "Die Förderung ermöglicht es mir, mein zweites Soloalbum auf eine Weise zu realisieren, die sonst kaum erschwinglich wäre. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Fühler international auszustrecken, um so eine breitere Basis zu schaffen -  für meine Musik und für das Independent-Label Freude am Tanzen mit seinen anderen Künstler", sagt Mathias Kaden.
 

Mathias Kaden

Ziele der Projektförderungen der Initiative Musik sind ein nachhaltiger Künstleraufbau, der Export von Musik aus Deutschland ins Ausland und der Aufbau von nachhaltigen Strukturen in der Musikwirtschaft, wie der Spielstättenförderung.  Der Antragsschluss für die 29. Förderrunde ist der 27. Januar 2015.



Alle Projekte der 28. Förderrunde im Überblick

Künstlerprojekte

1. Brothers of Santa Claus, Baden-Württemberg
2. Benne, Baden-Württemberg
3. Jesper Munk, Bayern
4. Code Canary, Bayern
5. The/Das, Berlin
6. Missincat, Berlin
7. Mortis, Berlin
8. and the golden choir, Berlin
9. Dejan Terzic Melanoia, Berlin
10. Polyversal Souls, Berlin
11. Chefket, Berlin
12. Celina Bostic, Berlin
13. RotFront, Berlin
14. Tom Lüneburger, Berlin
15. Wolfgang Müller, Hamburg
16. Zinnschauer, Hamburg
17. Julian Sengelmann, Hamburg
18. Ich Kann Fliegen, Niedersachsen
19. Adam Angst, Nordrhein-Westfalen
20. Antilopen Gang, Nordrhein-Westfalen
21. 21Octayne, Rheinland-Pfalz
22. New German Art Orchestra, Sachsen
23. Annisokay, Sachsen
24. Strandlichter, Sachsen             
25. Empire Escape, Sachsen-Anhalt
26. Lilabungalow, Thüringen
27. Mathias Kaden, Thüringen
               
                                
Infrastrukturprojekte
                                 
1. German Jazz Expo 2015, Bremen
2. Tag der deutschen Filmmusik - German Film Music, Nordrhein-Westfalen



Downloads

Pressemitteilung: PM 94 als PDF

Fotos: Künstler 94. Förderrunde

28. Förderrunde / 2014

21Octayne

and the golden choir

Annisokay

Adam Angst

Antilopen Gang

Benne

Brothers of Santa Claus

Chefket

Code Carnary

Celina Bostic

Julian Sengelmann

Mathias Kaden

Dejan Terzic Melanoia

Empire Escape

Ich Kann Fliegen15

Jesper Munk

Missincat

Mortis

Lilabungalow

Polyversal Souls

New German Art Orchestra

Rotfront

Zinnschauer

Tom Lüneburger

Wolfgang Müller

Strandlichter

 
+